Jan
31

Stellenplan 2019

Die Mitglieder der CDU-Fraktion haben in der Gemeinderatssitzung am 07.01.2019 für die überplanmäßige Erhöhung der Stellenzahl in den Kitas um 2 Mitarbeiter gestimmt.

Hintergrund ist, dass die Gemeinde zwar einerseits die gesetzlich vorgeschriebenen Stellen besetzt, aber Krankheit, Schwangerschaften und Elternzeiten regelmäßig größere Löcher in die tatsächliche Betreuung der Kleinsten unserer Gemeinde reißen.

Mit der Befürwortung der so genannten Über-Plan-Stellen soll die Qualität in den Einrichtungen ab diesem Jahr wieder deutlich verbessert werden.

Jan
31

Kindertagesstätten-Konzept

Bereits im vergangenen Jahr hatte der Gemeinderat den Beschluss gefasst, für die Gesamtgemeinde ein Kita-Konzept zu erstellen. Neben einer detaillierten Bestandsaufnahme der vorhandenen Objekte mit ihren Kapazitäten, Auslastungen und baulichen Zuständen sollen in mehreren Varianten die Bedarfe der kommenden Jahre insgesamt sowie je Ortsteil abgeleitet werden.

Anliegen der CDU-Gemeinderäte ist es, dass es auch in Zukunft – außer im Ortsteil Grünberg – einen Kindergarten sowie Krippenplätze gibt. Ein oder zwei große zentrale Einrichtungen haben sich in der Praxis nicht bewährt. Ob und inwieweit es in den Ortsteilen Erweiterungsbedarf geben wird und an welcher Stelle sich dieser umsetzen lassen, muss im Konzept herausgearbeitet werden.

Bei der Erarbeitung des Konzepts geht es nun in den zweiten Abschnitt: Nachdem die Verwaltung die Bestandsaufnahme Ende Dezember 2018 fast abgeschlossen hat wird nun eine Arbeitsgruppe – bestehend aus Mitgliedern der Verwaltung und des Gemeinderates – in den kommenden Wochen Szenarien der Bevölkerungsentwicklung in unserer Gemeinde entwickeln und die entsprechenden Schlussfolgerungen mit Blick auf die vorhandenen Einrichtungen ziehen.

Die CDU wird in der Arbeitsgruppe durch Andrea Ohm, Heike Gaum und Mirko Thomas vertreten.

Jan
29

Neubau einer Kindertagesstätte

Ich Bereits im Jahr 2017 hatte der Startblock e.V. – Träger der Kita Schwalbennest im Gemeindezentrum in Ottendorf-Okrilla einen Fördermittelantrag für den Neubau einer größeren Einrichtung in unserem Ort mit mind. 65 Plätzen gestellt.

Im Dezember 2018 erreichte die Gemeindeverwaltung die letzte Aufforderung vom Jugendamt in Bautzen zu einer detaillierten Positionierung ob Ottendorf-Okrilla eine neue Kindertagesstätte bauen will  oder ob die Fördergelder anderen Antragstellern zu Gute kommen sollen. Termin hierfür war Ende Januar 2019.

Der Zeitdruck für die Sicherung von bis zu 875.000 € Förderung war also enorm und im Beschluss konnte es nur noch darum gehen, ob unter den vorhandenen Rahmenbedingungen gebaut wird. Eine intensive Beleuchtung und Berücksichtigung aller Gegebenheiten und Möglichkeiten wie sie im Vorfeld sinnvollerweise hätte stattfinden sollen, wäre hier also nicht mehr zielführend gewesen. Die im Frühjahr 2018 vom Gemeinderat beschlossene Erstellung eines Kita-Konzepts wurde trotz zahlreichen Einwirkens auf die Gemeindeverwaltung bis heute nicht fertig gestellt.

Dank massiver Unterstützung der CDU-Gemeinderäte ist es gelungen, gemeinsam mit der Verwaltung innerhalb von nur zwei Wochen den erforderlichen Beschluss für den Gemeinderat am 28.01.2019 vorzubereiten. Der Gemeinderat stimmte schließlich mit 11 Ja-Stimmen und 7 Enthaltungen dem Neubau einer Kita in der Nordstraße in Hermsdorf zu.

Das Jugendamt hat zwischenzeitlich signalisiert, dass nunmehr sogar für 70 Kitaplätze (55 Kindergarten- und 15 Kinderkrippenplätze) Fördermittel in Aussicht stehen.

Bis zum Baustart im kommenden Jahr haben Kämmerei und Bauamt noch viel zu tun: es sind Verträge zu verhandeln und abzuschließen, der Bebauungsplan anzupassen, zahlreiche Abstimmungen mit dem Landratsamt vorzunehmen etc.. Die CDU-Gemeinderäte werden die Verwaltung auch hierbei weiter tatkräftig unterstützen, damit der neue Kindergarten 2021 bezugsfertig ist.

Dez
22

Eine gesegnete Weihnacht und alles Gute für 2019

Wir wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles erdenklich Gute für das Jahr 2019 insbesondere persönliches Wohlergehen. Wir hoffen, dass wir im konstruktiven Miteinander die wichtigen Themen im kommenden Jahr angehen und zur Entscheidung bringen können.

Dez
22

Neuer Vorstand gewählt

Auf der letzten Mitgliederversammlung haben die Mitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Ottendorf-Okrilla den Vorstand neu gewählt. Alle Wahlgänge fielen einstimmig aus. Als Vorsitzender wurde Dr. Mathias Böttger in seinem Amt bestätigt. Dies trifft ebenso für seinen Stellvertreter, Herrn Tilo Bräunig, und den Schatzmeister, Herrn Günter Naumann, zu. Als Beisitzer wurden Lars Böttger und Heike Gaum gewählt. Heike Gaum löst damit Herrn Mirko Thomas ab. In seinem Schlusswort bekräfigte Mathias Böttger den Anspruch der CDU zum Wohle der Bürger in Ottendorf-Okrilla und in Sachsen weiterhin Verantwortung zu übernehmen, um die vielfältigen Herausforderungen für die Zukunft zu gestalten. Mit klaren Vorstellungen wird man sich im kommenden Jahr den Bürgern zur Kommunal-, Europa- und Landtagswahl stellen.

Okt
26

Doppelhaushalt für 2019 und 2020 wird derzeit beraten

Der Doppelhaushalt des Freistaates Sachsen für die Jahre 2019 und 2020 wird derzeit im Sächsischen Landtag beraten. Die wesentlichen Inhalte können Sie sich unter nachfolgendem Link nachlesen Doppelhaushalt 2019-2020

Okt
26

Eckpunkte Fachkräfteeinwanderung verabschiedet

Ein wichtiges Vorhaben der Bundesregierung ist auf den Weg gebracht. Die Eckpunkte Fachkräfteeinwanderung  beschreiben bereits die wesentlichen Eckpunkte eines Gesetzes, das zeitnah von der Bundesregierung dem Bundestag vorgelegt werden wird. Die Eckpunkte zeigen deutlich, dass sich ein weltoffenes Deutschland und die Einhaltung klarer Vorgaben nicht ausschließen. Nutzen Sie den Link und lesen Sie selbst nach.

Okt
03

GESTALTEN UND ENTSCHEIDEN

Liebe Einwohner von Ottendorf-Okrilla,

im Frühjahr 2019 werden Kreistag, Gemeinderat und Ortschafträte neu gewählt. Die vielfältigen Entscheidungen, die dort getroffen werden, beeinflussen direkt die Lebensqualität Ihrer Heimat. Dazu gehören insbesondere die Gestaltung unserer Gemeinde, von der Vereinsarbeit über den Nahverkehr bis hin zur Familienfreundlichkeit, sowie eine solide Haushaltpolitik. Wenn Sie Lust und Mut haben, dann machen Sie mit und kandidieren für den Ortschaftsrat, den Gemeinderat oder den Kreistag. Über Facebook (www.facebook.com/cduoo) oder unsere Internetseite (www.cdu-ottendorf-okrilla.de) können Sie uns jederzeit erreichen. Eine Mitgliedschaft in der CDU ist übrigens nicht notwendig.

Ihr CDU – Gemeindeverband Ottendorf-Okrilla

Aug
31

Zukunft gesichert

Kurz vor der parlamentarischen Sommerpause wurden die Finanzbeziehungen zwischen Bund und Ländern neu geregelt. Ministerpräsident Tillich hat maßgeblich die Verhandlungen mit gestaltet. Ihm ist es gelungen, die finanzielle Zukunft des Freistaates Sachsen für die nächsten Jahre zu sichern. Genaueres können Sie im beigefügten Beitrag lesen. Neuregelung Bund-Länder Finanzbeziehungen ab 2020

Mai
10

Ottendorf-Okrillas Position zum Öffentlichen Personennahverkehr

Die CDU-Abgeordneten im Ottendorfer Gemeinderat haben am Montag Abend (08.05.2017) eine Stellungnahme der Gemeinde zur Zukunft des schienengebundenen ÖPNV zwischen Dresden und Königsbrück gefordert. Der überwiegende Teil der Ratsmitglieder folgte dem Antrag der Abgeordneten der CDU.

Demnach wird sich eine Arbeitsgruppe, bestehend aus 5 Gemeinderäten unter dem Vorsitz des Bürgermeisters mit der Frage befassen, ob die Gemeinde in Zukunft per Eisenbahn oder Straßenbahn mit der Landeshauptstadt verbunden sein soll. Die Art des Verkehrsmittels hat letztlich maßgebliche Auswirkungen auf die Entwicklung des Betonwerksgeländes als neues Ortszentrum. Bis zum 30.09.2017 soll sich der Gemeinderat nunmehr dazu positionieren.

Ältere Beiträge «